CD der Woche

CD der Woche

Unsere Lieblingsplatte

Kalenderwoche 34

Jonny Lang – Signs

Bluesrock at its best.

 

 

Kalenderwoche 33

Jonas Monar – Alle Guten Dinge

Deutscher Pop irgendwo zwischen Emotion und Radiohit.

 

 

Kalenderwoche 32

VONA – Alles, Was Ich Hab

Alternative-Pop und Singer-Songwriter gepaart mit urbanem Sound.

 

 

Kalenderwoche 31

NICOLE ATKINS – Goodnight Rhonda Lee

Sehr gelungene Mischung aus Soul, Psychedelic und Jazz.

 

 

Kalenderwoche 30

KENNY WAYNE SHEPHERD – Lay It on Down

Als Musterbeispiel eines Autodidakten steht er an der Spitze des Bluesrock seiner Generation.

 

 

Kalenderwoche 29

SILVERSTEIN – Dead Reflection

Wer auf Post-Hardcore der poppigen Sorte steht, kommt daran schwer vorbei.

 

 

Kalenderwoche 28

TLC – TLC

Die zum Duo reduzierte ehemalige Skandaltruppe meldet sich zurück.

 

 

Kalenderwoche 27

ALC und Band – Alleskannnixmus

Die Band ist ihrer melodiösen Art des HipHop treu geblieben.

 

 

Kalenderwoche 26

NICKELBACK – Feed The Machine

Gewohnt stark…..

 

 

Kalenderwoche 25

HUSKY – Punchbuzz

Puchbuzz erfasst diesen magischen Punkt zwischen Kraft und Ruhe

 

 

Kalenderwoche 24

KRAFTKLUB – Keine Nacht Für Niemand

Das verflixte dritte Album

 

 

Kalenderwoche 23

THE AMAZONS – The Amazons

„Officially the most hotly-tipped guitar band of year“ (Music News)

 

 

Kalenderwoche 22

PAPA ROACH – Crooked Teeth

Zurück zum eigenen Anspruch, noch immer relevant zu sein

 

 

Kalenderwoche 21

SEETHER – Poison the Parish

Kraftvoll, dreckig und auf hohem Niveau

 

 

Kalenderwoche 20

DIE TOTEN HOSEN – Laune der Natur

Zwischen Anarchie und Vaterrolle

 

 

Kalenderwoche 19

MANDO DIAO – Good Times

„Wir haben eine gute Zeit in einer beschissenen Welt.“

 

 

Kalenderwoche 18

WHILE SHE SLEEPS – You Are We

„Wir schreien nicht nur die Probleme der Welt heraus, sondern singen davon, was wir dabei fühlen!“

 

 

Kalenderwoche 17

DEEP PURPLE – inFinite

Ein letztes Album für die Ewigkeit.

 

 

Kalenderwoche 16

K.FLAY – Every Where Is Some Where

Ein aufregender Sound, der zwischen Indie-Pop und Alternative Hip-Hop oszilliert.

 

 

Kalenderwoche 15

JAMIROQUAI – Automation

Digitalkritik unter der Discokugel

 

 

Kalenderwoche 14

MAX PROSA – Keiner kämpft für mehr

Der Dylan von Berlin

 

 

Kalenderwoche 13

DEPECHE MODE – Spirit

Der düstere Soundtrack für eine kaputte Welt

 

 

Kalenderwoche 12

FINDLAY – Forgotten Pleasure

Dein heimliches Vergnügen für diese Woche

 

 

Kalenderwoche 11

SDP – Die bunte Seite der Macht

Die bekannteste unbekannte Band der Welt

 

 

Kalenderwoche 10

DANKO JONES – Wild Cat

Das energetischste Power-Trio seit Tick, Trick und Track

 

 

Kalenderwoche 09

BILDERBUCH – Magic Life

Kunst, Kitsch und Wiener Schmäh

 

 

Kalenderwoche 08

RAG´N´BONE MAN – Human

Der Typ mit den 120…130…140 Millionen Clicks (tbc)

 

 

Kalenderwoche 07

PHILIPP POISEL – Mein Amerika

Bruce Springsteen, Mickey Mouse und das „We the People“-Gefühl

 

 

Kalenderwoche 06

BROILERS – (sic!)

„Schlechte Zeiten haben keine Musik, schlechte Zeiten brauchen keinen Beat.“

 

 

Kalenderwoche 05

AFI – AFI (The Blood Album)

Reinkarnation mit viel Herzblut

 

 

Kalenderwoche 04

DJANGO 3000 – Im Sturm

Die geilste Party zwischen Chiemsee und Polarkreis

 

 

Kalenderwoche 03

YOU ME AT SIX – Night People

Alle großen Dinge sind einfach

 

 

Kalenderwoche 02/ 2017

SAVOIR ADORE – The Love That Remains

Die Vision von guter Popmusik als totale Absage an kalkuliertes Chartfutter